Fit – VEB Fettchemie Karl-Marx-Stadt

Fit (heute fit) ist ein Marken-Spülmittel, das zunächst in der DDR hergestellt wurde. 1954 erfolgte die Eintragung als Marke. Die Marke wurde in der DDR, ähnlich wie Pril in der Bundesrepublik, zum Gattungsnamen für Spülmittel. Zu DDR-Zeiten arbeiteten bis zu 450 Personen im Drei-Schicht-Betrieb in dem Unternehmen. Der Hersteller deckte 85 Prozent des DDR-Bedarfs an Spülmittel ab.

Fit wurde ursprünglich als Pulverprodukt hergestellt, später in flüssiger Form. Die 500-ml-Flasche hat seit 1968 ihre bekannte Form, die dem Roten Turm am damaligen Produktionsstandort Karl-Marx-Stadt (heute wieder Chemnitz) nachempfunden ist. Das Spülmittel wurde bis 1967 im VEB Fettchemie Karl-Marx-Stadt hergestellt. Anschließend wurde die Herstellung nach Hirschfelde verlegt, wo es bis heute produziert wird.

1993 übernahm der Chemiker Wolfgang Groß das Unternehmen und gründete die fit GmbH; die Produktpalette wurde um Reinigungs- und Waschmittel erweitert. Der Marktanteil im Spülmittelbereich beträgt in Ostdeutschland 40 Prozent bei einer Gesamtproduktion von 1,5 Millionen Flaschen pro Monat. In Westdeutschland ist der Marktanteil mit acht Prozent deutlich geringer